Alexa und Stil: Macht sie die Manieren kaputt?

Alexa und Stil Alexa und Stil: Aufpassen, dass wir den Zug nicht verpassen?

Alexa und Stil – auf den ersten Blick scheint das eine vollkommene Symbiose:
Chic sieht der Zylinder aus. Außerdem kann die Antwortmaschine für Heiterkeit sorgen – etwa, wenn er auf Anordnung eines Kleinkindes ein Puppenhaus und ein paar Kilo Kekse bestellt. Warum, so fragen Sie sich vielleicht, richten sich die Argusaugen der moralischen  Instanzen darauf?

Wertschätzung und Stil

Die Kommunikation mit Alexa gleicht der Abfrage auf Knopfdruck.
„Bitte“ und „Danke“? Fehlanzeige. Wozu auch? Der Modus ist auf die Übermittlung von Daten ausgerichtet – nicht auf „soziale Fellpflege“ oder gar nachhaltige Prägung.
Dies werfen einige Eltern dem Produzenten vor. Nachbessern solle er das Ganze, und zwar schnell.

Zu hohe Benutzerfreundlichkeit?

Dabei hat man sowohl den Sprachgebrauch als auch die Anwendung durch Kleinkinder im Blick: Mehrfach ist es wohl zu einer Störung der häuslichen Idylle durch hoch-interessante Lieferungen gekommen – von den Erwachsenen stammten diese Bestellungen nicht.

Till Eulenspiegel 4.0

Alexa und Stil? Der Zylinder weist die Züge eines haus-eigenen Till Eulenspiegel auf.
Er hält uns einen Spiegel vor, wie sonst eigentlich nur die Fernseh-Nanny darf:
Alexa zeigt uns, wie intelligent unsere Kinder sind. Und wie schnell sie das Ganze im Griff haben, wenn wir nicht sensibel genug auf Änderungen reagieren. Alexa und Stil, das ist die Geschichte der Lücke im System…

Spaßmaschine oder Fremdbestimmung?

Wer sich der Neuerung komplett verschließt, verpasst sicherlich auch einigen Spaß.

Wie z.B. solche Momente:

Was bleibt, ist unter anderem die Frage, ob das Ganze nicht irgendwann mal in Fremdbestimmung übergeht. Einfach so, weil sich der Akzent vom Miteinander auf diesen “Quell aller Weisheit” verschiebt.

In ihrem Buch “The new digital Age” weisen die beiden Autoren Schmidt und Cohen als führende Köpfe von google auf die Entwicklung hin, dass wir bereits manipulierte Geräte im Supermarkt kaufen werden. Ob diese Zylinder dazu gehören, können andere besser beurteilen.

“Nicht”-Handlungs-Empfehlung

Wer zig-mal Kommandos gibt, ohne „Bitte“ und „Danke“ zu sagen, wird sich diesen Sprachgebrauch irgendwann angewöhnen. Das Sprichwort „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ erlangt hier eine vollkommen neue Bedeutung: Wenn Menschen ständig von einer Sprechmaschine versorgt werden, werden sie sich der Prägung hierdurch nicht entziehen können.

Meiner Ansicht nach ist das nicht die „Schuld“ von amazon oder google, sondern unsere eigene Wahl.

Fazit:

Ob Alexa Segen oder Fluch ist, entscheidet sich an der Redezeit. Hat sie den Status einer Persönlichkeit? Ob Alexa und Stil einhergehen? Das ist, so scheint es,  ein direkter Abkömmling unserer Wachheit für Veränderungen.
Alleine diese entscheidet, ob der “Zug abfährt” oder nicht.

Kontakt:
Fon: 0711/ 54 09 64 97
Mobil: 0175/ 22 45 146
Mail: info@erfolgmitstil.de

Alle Rechte liegen bei: Patrizia Becker, erfolgmitstil.de

Bild: istock by getty images