Das Zauberwort

Feelgood-Manager - Regentanz der Moderne? Feelgood-Manager. Regentanz der Moderne?

Nein, nein, ich fange jetzt nicht an mit „Bitte und danke“, den Begriffen, die man Kindern als „Zauberwort“  einimpft. Mit diesem Artikel möchte ich Sie mitnehmen in eine moderne Tragödie.

Beamen wir uns mal gemeinsam zurück in das Jahr 1966: Ein ziemlich genialer Produzent namens Phil Spector nimmt gemeinsam mit einer ziemlich genialen Sängerin namens Tina Turner ein Lied auf.
„River deep mountain high“ war kein Zufallsprodukt, welches bei abendlichen Fingerübungen auf dem Klavier entstanden war. Ein unglaublicher Einsatz von Kraft, Zeit, emotionaler und körperlicher Hingabe sollte dafür sorgen, dass das Lied auch die obersten Plätze in den Charts belegte.

Das Lied erschien, die Reaktion war ein Schock: Platz 88 in den USA kam einer schallenden Ohrfeige gleich. Der dritte Platz in den britischen Charts konnte da nur als Trostpflaster herhalten.
Eine Zeitzeugin beschrieb es mit den Worten „…it was too white for the black stations and too black for the white stations..“. (Der Song war zu Schwarz für die weißen Radiosender und zu Weiß für die schwarzen Sender”) Nach diesem Einsatz und den großen Hoffnungen auf Erfolg war so ein Ergebnis ein tiefer Schnitt ins Selbstbewusstsein.

Die  Reaktion Turners hierauf gilt mir bis heute als leuchtendes Beispiel: In einem Interview verweist sie auf die Zukunft und lässt Ihre Zuhörer wissen „Ich freue mich sehr, sowohl für Phil Spector als auch für mich, dass dieses Lied ein Klassiker ist…..“ Wow!
Wie leicht wäre es gewesen, die Schuld auf den Komponisten zu schieben, oder von einem Flop zu sprechen. Stattdessen hebt sie mit ihrer warmherzigen Anerkennung das Ganze in den Stand eines Ohrwurmes mit Ewigkeitswert. Damit lenkt sie den Blick auf eine bekannte Wahrheit: Nämlich dass Hits oft nur eine Saison lang attraktiv sind.

„Klassiker“ war hier das Zauberwort für „Flop“, denn in der Tat spiegelt dieses Lied ein Stimmungsbild wider, welches für die Turner-Fans immer wieder funktioniert. Auch wenn das erhoffte Feuerwerk ausblieb – die Strahlkraft dieses Songs ist von fulminanter Qualität. Und darauf hat Turner in ihrer Beschreibung den Blick gelenkt.

Welche Situationen begegnen Ihnen, die durch ein Wort umgewandelt werden können?
Sicherlich kennen wir alle Momente, die in sich ein unglaubliches Zerstörungspotential bergen.
Lenken wir den Blick auf eine unbestreitbare Qualität, dann ist es möglich, eine Situation wertschätzend und wertschöpfend zu gestalten.
Dies, da bin ich mir sicher, wird sich positiv auswirken: Auf die Beteiligten, die Qualität der weiteren Zusammenarbeit und auf die Finanzen!

Related Post