Gesunde Respektlosigkeit

Quelle: fotolia Quelle: fotolia

Na das klingt doch mal wirklich richtig frisch:“Wojxicki habe eine gesunde Respektlosigkeit vor dem Unmöglichen“ lobt Larry Page die neue youtube – Chefin. Ein tolles Kompliment! Bestimmt beschreibt er hier auch eine zentrale Charaktereigenschaft eines Siegers. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber mich faszinieren Leute mit diesen Eigenschaften.. Und ich sehe dann  immer genau hin, um von ihnen zu lernen. Da hätten wir z.B. das Selbstgespräch – einer der Dreh- und  Angelpunkte für Mut. „Wir werden besiegt morgens auf dem Weg zum Badezimmer.“ hat jemand mal gesagt. Stimmt! Es sind die ersten Gedanken des Tages, die ein grundlegendes Stimmungsbild zeichnen. „Mit dem falschen Fuß aufgestanden“ sagt der Volksmund, wenn es nicht geklappt hat. Eine andere Schnittstelle zur „gesunden Respektlosigkeit“ ist die Fähigkeit, sich selbst in der Zukunft zu sehen – und zwar erfolgreich! Ich werde nie die Worte vergessen, die ein Amerikaner an uns gerichtet hat:“It’s time to dream again. But don’t dream, like Europeans do, dream big.“ (Übersetzt: Es wird Zeit, wieder zu träumen. Aber träumt nicht so, wie Europäer es tun. Träumt groß!” Die Fähigkeit, den eigenen Traum mit dem Jetzt zu verbinden, wird angetrieben von dem, was ich den ganzen Tag über zu mir sage. Denn das Selbstgespräch bestimmt die emotionale Landschaft, in welche die Vision eingebettet ist. Verzeihen Sie mir, wenn ich an dieser Stelle nochmal die amerikanische Einstellung zitiere: Eine „cando-Attitude“ –  also die innere Sicherheit „das schaffst Du“ -unterscheidet den Sieger vom Verlierer. Fangen Sie jetzt an, Ihre Vision umzusetzen! Gerne unterstütze ich Sie hierbei mit meiner Beratung.

Related Post