Kontakte pflegen – Kontakte schrotten. So geht’s .

Auftrittskompetenz Auftrittskompetenz. Der Regelkatalog hat eine Erweiterung erfahren: Gut ist, wer Erlebnisse kreieren kann.

Sind Sie Netzwerker? Möchten Sie einen lockeren und gleichzeitig effektiven Umgang mit einzelnen Kontakten pflegen? Dann sollten Sie es nicht so tun wie dieser Herr, mein Ex-Kontakt, der offensichtlich schon mit den Grundprinzipien komplett überfordert ist.

Kontakte pflegen

„Be there before the sale“ – sei schon vor dem eigentlichen Deal da. So könnte man locker eine geflügelte Weisheit im Verkaufsbereich übersetzen. Unter dieser Flagge segelt manche Unterhaltung, manches Treffen. Ist der persönliche Austausch inspirierend baut sich eine Beziehung auf. Kontakte pflegen kann Spaß machen. Und sich irgendwann mal auszahlen.

Zu einem erfolgreichen Verlauf tragen die „guten kaufmännischen Gepflogenheiten“ bei.
Einen Termin absagen, den man nicht halten kann gehört z.B. dazu. Im Vorfeld bisschen nachzudenken  über den nächsten Schritt gehört auch dazu. Sie finden die Aufzählung albern? Ich auch. Dennoch ist sie offensichtlich nötig.

Kontakte zum Essen einladen

Kontakte pflegen bringt mit sich, dass man ab und zu gemeinsam essen geht. Gut beraten ist man, wenn man auf eine angemessene Umgebung achtet. Sie sollte nicht zu günstig und nicht zu teuer sein – und eine Speisekarte und ein Ambiente bieten mit welchem sich der Gesprächspartner wohl fühlt. (Nicht immer ist „teurer besser“.)
Selbst das beste vegetarische Restaurant der Stadt z.B. wird meiner Erfahrung nach eher selten einen Herrn begeistern. Da hat „irgendwas mit Fleisch“ schon bessere Chancen. Ein unverbindlich gehaltenes Treffen signalisiert, dass jeder für sich selber zahlt. Der Selbstzahler erhält sich persönliche Freiheit von Verpflichtungen wie z.B. einer Gegeneinladung.. Diese sollte nämlich erfolgen will man nicht als Geizkragen oder etwas besseres „Freibiergesicht“ gelten.

Kontakte pflegen mit einer Absage

„Irgendwas ist immer“. Um das zu erkennen braucht man kein Studium. Das wusste schon meine Großmutter. Wenn etwas dazwischenkommt, sagt man selbstverständlich ab. Früh genug. Per Sms, Anruf oder schriftlich, eben so, wie der Termin auch im üblichen Hin und Her bestätigt wurde.
Kontakte pflegen kann man notfalls auch mit einer Drei-Wort-Sms. Wie auch immer: So sollten Sie es nicht tun, wenn Sie sich nicht total der Lächerlichkeit preisgeben wollen:

Kontakte schrotten. Mit ohne Hirn.

Kontakte pflegen klappt ganz schlecht mit Intelligenzbeleidigung: Wenn Sie Ihre Kontakte also wirklich „schrotten“ wollen machen Sie das am besten so wie mein offensichtlich unreifer Ex-Kontakt: Sie spielen am Telefon „absent“, bedienen aber gleichzeitig Ihren Facebook-Messenger.
Am nächsten Tag schreiben Sie dann eine SMS so im Stil von „Ich bin total verwirrt.“ (Nein, Sie sind einfach nur unreif und unverschämt.) „Sie hatten mir doch morgens mit einer Mail abgesagt. Da bin ich ins Fitness-Studio gegangen.“ (Nein, hatte ich nicht. Und ich hoffe, Sie haben im Fitness- Studio Kopfstand geübt. Das fördert nämlich die Durchblutung in einem sehr wichtigen Teil unseres Körpers.) „Ich kann Ihnen die Mail morgen früh aus dem Büro weiterleiten.“ (Da bin ich aber mal gespannt. Aber das haben Sie konsequenterweise  auch „vergessen“.  Wie den Termin.)

Kontakte “pflegen” mit anschließenden Aktionen

Wir haben dann doch noch viel gelacht über diese einmalige Episode: Der Vorschlag, ihn am Sonntag um 17.17 Uhr zu einem McDonalds irgendwo in der Pampa einzuladen ist gar nicht so schlecht.

Wenn Sie Ihre Kontakte pflegen wollen, sollte das Wort „Entschuldigung“ bei einem Malheur kein Fremdwort sein. (Die Absage hätte mir mindestens zwei Stunden vollkommen nutzlosser Zeitverschwendung erspart.) Der Verzicht auf schmierige Lügengeschichten hält Ihr Image hoch. Jedenfalls höher als eine SMS im Stil von “Hä?”

Gerne berate ich Sie.
Fon: 0711/54 09 64 97
Mobil: 0175/ 22 45 146
info@erfolgmitstil.de

Bild: fotolia, Fotograf: Studio12