Sie wollen Meinungsführer werden?

11 Faktoren, die maßgeblich über Ihren Erfolg entscheiden

Wer heute im Licht der Öffentlichkeit steht, sollte sich damit abfinden, dass Journalist ist, wer ein Handy hat. Zumindest gefühlt. Aber das reicht für viele schon. Wer in diesen Tagen Meinungsführer werden will, muss dem strategischen Aufbau von Stimmungsbildern klarkommen.

Image: Kennen Sie den Index.

Fast ist es wie bei der Fabel mit den zwei kämpfenden Wölfen: Gewinnen wird der, den man füttert: Dem Charakterzug, der eine Persönlichkeit erhaben macht steht ein anderer gegenüber, der all das Einzigartige kaputtmachen kann. Dieser Charakterzug ist in Ihrem Karriere-Umfeld der stille Feind, der unsichtbare Mitbewerber. Er arbeitet gegen Sie.

Bei dem Wort „Stil“ bin ich oft automatisch im „Sei nett zu den anderen“-Modus. Was ja nun nicht ganz verkehrt ist – aber eben auch nicht ganz richtig. Es sogar richtig gefährlich sein, Stil nur für andere zu leben: Bei Einseitigkeit der positiven Verhaltensweisen kommen wir selbst leicht zu kurz.