Zitate

Schwierige Inhalte einfach und sympathisch darstellen – durch gute Zitate
Zitate - zum Staunen, Denken und Lachen... ZItate stellen einen wichtigen Meilenstein in einer Rede und vielen Schriftwechseln dar.

Zitate und Bonmots sind ein wesentlicher Bestandteil guter Reden oder stilvoller Glückwunschkarten.
Sie regen zum Nachdenken an, lassen alle zusammen lachen oder staunen – und lassen dem Zuhörer die innere Freiheit.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen einige Zitate vorstellen, die noch nicht ganz so bekannt sind wie viele andere. Ich hoffe, hiermit zur Themenfindung oder auch zum „Salz in der Suppe“ Ihres erstklassigen Vortrages einen Beitrag zu leisten.

Zitate über den Zeitgeist

„Lebe mit deinem Jahrhundert, aber sei nicht sein Geschöpf.“
Friedrich von Schiller, deutscher Dichter

„Der gewöhnliche Kopf ist immer der herrschenden Meinung und der herrschenden Mode konform.“
Georg Christoph Lichtenberg, deutscher Physiker

„Der Zeitgeist rockt seine Marionetten.“
Franz Friedrich Kovacz, deutscher Schriftsteller

„Der Zeitgeist ersetzt oftmals den Charakter.“
Christian Ferch, deutscher Philosoph

„Der Blinde wirft sich gern zum Führer auf.“
Verfasser unbekannt

Zitate zu Grundlagen für zukünftige Entwicklungen

„Ein Mann mit Mut ergibt eine Mehrheit.“
Andrew Jackson, 7. Präsident der Amerikanischen Staaten

„Wenn die freie Meinungsäußerung weggenommen wird, werden wir in Unwissenheit und Stille geführt – wie die Schafe zum Schlachter.“
George Washington, erster Präsident der Amerikanischen Staaten

„Detaillierte Vorbereitung, schnelle Ausführung“
Aus einem Kreativitäts-Tool des Musikers Brian Eno, seit Jahrzehnten erfolgreiche im Music-Biz

„Das Wichtigste an Kommunikation ist zu hören, was nicht gesagt wurde.“
Peter F. Drucker, amerikanischer Management-Guru

„Die Fabrik der Zukunft wird nur noch zwei Arbeiter haben:
Einen Mann und einen Hund. Der Mann wird dazu da sein, den Hund zu füttern. Und der Hund wird dazu da sein, den Mann davon abzuhalten, das Equipment anzufassen.“

Zitate von Warren Bennis, amerikanische Koryphäe für Organisationsentwicklung

Zitate über Macht

„Schweigen ist die ultimative Waffe, wenn es um Macht geht.“
Charles de Gaulle, General, französischer Widerstandskämpfer und Präsident von 1944 – 1946

„Siegen wird der Mann, dessen Armee in allen Rängen vom gleichen Geist beseelt ist.“
Aus „Die Kunst des Krieges“ von Tsun Tsu.

„Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen dem Blitz und einem Glühwürmchen.“
Mark Twain

 „In der Politik ist es wie manchmal in der Grammatik: Ein Fehler, den alle begehen, wird schließlich als Regel anerkannt.“
André Malraux, französischer Schriftsteller

„Mit der Macht kann man nicht flirten. Man muss sie heiraten.“
André Malraux, französischer Schriftsteller

Zitate über Persönlichkeit

„Je älter ich werde, desto mehr scheint mir die Kraft gegeben, der Welt zu helfen: Ich bin wie ein Schneeball: Je weiter ich gerollt werde, desto mehr gewinne ich dazu.“
Susan B. Anthony, amerikanische Aktivistin, 1820 – 1906

 „Eine Persönlichkeit ist der Fluchtpunkt all dessen, was gesagt wird und dessen, wie es gesagt wird.“
Robiert Musil, deutscher Schriftsteller

„Nicht wir haben Geheimnisse. Die wirklichen Geheimnisse haben uns.“
C.G. Jung, Vater der Psychoanalyse

„Aushorcher und Angeber sind des Teufels Netzeweber.“
Der Volksmund

„Ich spreche zu Ihnen von Mensch zu Mensch und bitte um Verständnis, aber ich halte es für das geringere Übel, einen geschätzten Menschen zu verletzen als das eigene Gewissen.“
Viiktor Frankl in einem Brief 1945

Zitate über Werte

„Wie immer sie formuliert sind, Werte transportieren die Botschft gemeinsamer Absichgten, Normen und Konzepte dessen, wofür es sich zu leben und zu streiten lohnt, und sie haben immens motivierenden Einfluss.“
John Gardner, britischer Schriftsteller

„Fanatismus findet sich nur bei solchen, die einen inneren Zweifel zu übertönen versuchen.“
C.G. Jung, Vater der Psychoanalyse

„Sei eine gute Person – aber verschwende keine Zeit damit, es zu beweisen.“
Verfasser unbekannt

„Von Natur aus sind die Menschen fast gleich. Erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.“
Konfuzius, chinesischer Lehrmeister der Philosophie

„Die meisten Menschen vermieten sich; sie verwenden ihre Kräfte nicht für sich, sondern für die, von denen sie sich beherrschen lassen: nicht sie selber sind bei sich zu Hause, sondern ihre Mieter.“

Michel de Montaigne, französischer Philosoph

Kontakt:
Patrizia Becker
Fon: 0711/ 54 09 64 97
Mobil: 0175 22 45 146
Mail: info@erfolgmitstil.de